Türkei 2019

#skablogg #Türkei #Turkey #Türkiye  #Kumköy #Side #travel #MediterraneanSea #Mittelmeer #Check24 #holidays 


Weihnachten 2019 wollten wir nicht im nasskalten Deutschland verbringen und entschieden uns für eine Pauschalreise in die Türkei, genauer gesagt nach Kumköy bei Side an der südlichen Mittelmeerküste. Leider war die Wettervorhersage für unseren Reisezeitraum nicht besonders gut und es sollte fast die ganze Woche regnen. Dafür hatten wir noch Glück und auch einige Sonnentage, um unsere Akkus am Strand oder am Pool wieder aufzuladen.

Hier kurz zusammengefasst die Eckdaten unserer Reise:

  • Reisedaten: 24.12.2019 – 31.12.2019 (8 Tage)
  • Pauschalreise: All inclusive, Transfer vom/zum Flughafen zum/vom Hotel (50 km)
  • Land: Türkei, Stadt: Kumköy bei Side an der südlichen Mittelmeerküste, ca. 11.000 Einwohner*innen, Amtssprache: Türkisch, Währung: Türkische Lira (TRY)
  • Zeitverschiebung: GMT+3
  • einfache Distanz: 2900 km
  • Wetter: um die +12° bis +18 ° Grad, bewölkt, Regen und Sonne im Mix 
  • Hotel: Side Alegria Hotel & Spa – Erwachsenenhotel mit Sauna, Fitnessraum, Innenpool, Hamam, Tischtennis, Außenpool, Wasserrutsche
  • Zimmer: Doppelzimmer mit Balkon und Meerblick
  • ReiseveranstalterVtours gebucht auf Check24
  • Fluggesellschaft: Corendon Airlines
  • Kosten Pauschalreise: 868 € (-50 € Reiseguthaben Check24 = 818 €)

Unser Doppelzimmer hatte einen Balkon mit direktem Blick auf das Meer.

Unser Hotel lag nur 200 m vom eigenen Strandaufgang entfernt. Im Winter ist (am Strand) allerdings nicht sehr viel los und die Zeit wird genutzt, um die Hotels zu renovieren und/oder auszubauen. Zum Baden war es zu kalt und zu windig, aber zum Spazieren gehen perfekt.

Da wir direkt an Heiligabend angekommen sind, durfte auch unser Weihnachtswichtel Nisse mit in die Türkei. Der Nikolaus ist ja auch bekanntlich um circa 270 nach Christus in der heutigen Türkei auf die Welt gekommen. 

Sogar im Restaurant gab es (essbare) Weihnachtsdeko. Der Weihnachtsmann durfte nur nicht ins Schwitzen kommen.

Da in den Wintermonaten auch nicht viele Ausflüge angeboten werden und der Ort bis auf die Shopping-Mall nicht so viel zu bieten hatte, entschieden wir uns dieses Mal für einen ruhigen Hotelurlaub mit Entspannen, Relaxen, Spazieren, Gesellschaftsspielen, Schwimmen im Indoorpool und etwas Fitness.

Ein Besuch beim Barbier durfte jedoch nicht fehlen. Für eine 45-minütige Behandlung bezahlten wir 8 Euro.

Insgesamt wirkte der Ort im Dezember trotz der Straßenhändler etwas verlassen, der Strand war zum Teil sehr dreckig und es gibt viele streunende Katzen und Hunde. Der Großteil der Hotelgäste kam aus Deutschland und Russland. Für eine Woche Aufenthalt war es völlig okay, aber auf längere Sicht wäre uns wohl etwas langweilig geworden.

WordPress.com.

Nach oben ↑

allewegemojacar

12 Aussteiger in Mojácar und ihre Wege dorthin

Stille Seiten

Entdecke dich mit all deinen Seiten

Ihre Fernreisemobil-Beratung

Wir unterstützen Sie beim Start Ihres Expeditionsmobil-Projekts

%d Bloggern gefällt das: