Litauens Hauptstadt Vilnius

Als wir gestern den Norden Polens durchquerten, weil wir kein Visum für die Russische Föderation um Kaliningrad hatten und so zusätzlich 250 km Umweg auf dem Weg nach Litauen fahren mussten, entschieden wir uns dann noch spontan für einen Abstecher in die Hauptstadt. So fuhren wir auch gestern wieder über 600 km.

Wir verbrachten heute also den Geburtstag von Kristin in Vilnius. Mit knapp 575.000 Einwohner*innen ist sie die größte Stadt Litauens und flächenmäßig die größte Stadt des Baltikums. Der Name der Stadt leitet sich von dem Fluss „Vilnia“ ab. Seit 1994 gehört die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wegen der über 50 Kirchen wird Vilnius auch „Rom des Ostens“ genannt.

Doch auch künstlerisch gibt es hier einiges zu entdecken:

Das Essen war auch lecker:

Und wir sind zum ersten Mal O-Bus (Oberleitungsbus) gefahren:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Webseite erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

Bürger für Bürger Stahnsdorf

Die unabhängige Wählergruppe in Stahnsdorf

Bürger für Bürger für Stahnsdorf

Die Wählergruppe für Stahnsdorf

allewegemojacar

12 Aussteiger in Mojácar und ihre Wege dorthin

%d Bloggern gefällt das: