Sightseeing in Rīga

Am gestrigen Tag stand pures Sightseeing auf dem Programm. Erst haben wir eine Bootstour auf dem Fluss Daugava und den Kanälen gemacht, dann zu Fuß die Stadt erkundet.

Einige Sehenswürdigkeiten von Rīga: Rathausplatz, Schwarzhäupterhaus, St. Petrikirche (mit den Bremer Stadtmusikanten), die Nationaloper, das Freiheitsdenkmal, Domplatz, Jugendstilbauten, Rigaer Schloss, Pulverturm, Nationalbibliothek, Speicherviertel, die Zirkusschule…

Riga1…und die Markthallen des Zentralmarktes. Der Zentralmarkt ist einer der größten und ältesten Märkte in Europa und besteht aus fünf Markthallen, die früher als Zeppelinhangars genutzt wurden. Heute werden hier Obst und Gemüse, Fisch, Gewürze, Süßwaren, Kleidung und Blumen angeboten.

Riga3Wusstet ihr eigentlich, dass der Name „Rigips“ aus Riga stammt? Der Firmenname Rigips existiert schon seit dem Jahr der Unternehmensgründung 1938 und setzt sich zusammen aus: Riga – dem Ort der ersten Fabrik für Gipskartonplatten – und Gipskarton!

Auch am Sonntag hatten wir Glück und trafen jemanden auf der Feuerwache 1 (von insgesamt 9) in Rīga an. Zwei junge Feuerwehrleute („ugunsdzēsējs“) nahmen sich die Zeit, unterhielten sich mit uns und zeigten uns die Wache.

Riga2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

allewegemojacar

12 Aussteiger in Mojácar und ihre Wege dorthin

Stille Seiten

Entdecke dich mit all deinen Seiten

Ihre Fernreisemobil-Beratung

Wir unterstützen Sie beim Start Ihres Expeditionsmobil-Projekts

Expedition Vans - alles für den Kastenwagen

Offroad, Expedition und Overlanding Teile kaufen

%d Bloggern gefällt das: